image-blog-vcs-how-to-use-unreal-engine-4
September 28, 2020

Nutzung der Unreal Engine 4 mit Perforce Helix Core

Versionskontrolle
Spielentwicklung

Unreal Engine 4 is a popular game engine. And it’s often used alongside Helix Core. In this blog, you'll learn how to use Unreal Engine 4 with Helix Core.Die Unreal Engine 4 ist eine beliebte Spiel-Engine. Und sie wird häufig zusammen mit Helix Core verwendet. In diesem Blog erfährst du, wie man die Unreal Engine 4 mit Helix Core einsetzt.

Was ist die Unreal Engine 4 (UE4)?

Die Unreal Engine 4 (UE4) ist eine von Epic Games entwickelte Spiel-Engine, die 2014 veröffentlicht wurde. UE4 ist die neueste Version der Spiel-Engine von Epic. Damit werden seit 1998 Spiele betrieben. Entwickler, Designer und Künstler lieben die UE4.

Ist die Unreal Engine 4 für Anfänger geeignet?

Die Unreal Engine 4 ist sowohl für Anfänger als auch für fortgeschrittene Benutzer geeignet. 

Was kann man in der Unreal Engine 4 tun?

Man kann ein Spiel erschaffen ‒ oder andere visuelle Assets.

Die Unreal Engine 4 wird hauptsächlich bei der Entwicklung von Spielen verwendet, von unabhängigen Studios ebenso wie von hochkarätigen Spieleunternehmen. Aber die UE4 wird auch von AR/VR-Geschäften, Filmstudios und Animationsunternehmen, Architekten und mehr eingesetzt.

Nutzung der Unreal Engine 4

Hier ist eine kurze Übersicht darüber, wie man die Unreal Engine 4 verwendet:

  1. Installiere die UE4.
  2. Befolge die bewährten Verfahren gemäß der UE4-Dokumentation.

Aber die Unreal Engine 4 ist mehr als nur der Anfang. Es gibt auch die Tools, die man mit der Unreal Engine 4 verwendet, z. B. die Versionskontrolle.

Warum bei der Unreal Engine Source Control erforderlich ist

Die UE4 ist bei Spielentwicklungs- und AR/VR-Teams beliebt. Das liegt daran, dass die UE4 hervorragend geeignet ist, um eindringliche Erfahrungen zu erschaffen.

Epic Games entwickelt die Unreal Engine. Epic Games nutzt auch Helix Core für die Versionskontrolle. Und Epic Games bestärkt unabhängige Spielentwickler, die Unreal verwenden, darin, Helix Core ebenfalls zu nutzen.

[Sieh dir die Grundlagen zur Versionskontrolle vom Unreal Engine HQ an

Deshalb ist es wohl keine Überraschung, dass viele Teams, die Unreal nutzen, auch die Versionskontrolle von Perforce verwenden ‒ Helix Core. Die beiden Tools sind eng miteinander integriert, was deinem Team hilft, effizienter an Projekten zusammenzuarbeiten. Diese Integration erfolgt durch den Unreal Editor.

Warum Helix Core als Versionskontrolle für die UE4?

Helix Core unterstützt die Unreal-Teams …

16 der 22 Top-Spiele aus dem Jahr 2018 wurden unter Helix Core entwickelt. Dies sind ein paar der Gründe dafür.

Eine Single Source of Truth

Für die Spielentwicklung werden heute große Binärdateien, viele Dateien und viele Änderungen benötigt, und es gibt viele Mitwirkende. Und es ist wichtig, eine Single Source of Truth, eine einzige aktuelle Datenquelle, zu erhalten.

Helix Core bietet genau das. Diese Software zur Versionskontrolle vereinfacht die Kollaboration. Es wird einfacher, die Assets zu finden, an denen man arbeiten muss. Und man kann sehen, ob jemand an einer bestimmten Datei arbeitet.

Die Integration mit Unreal gehört als entscheidender Teil dazu.

Besser verzweigen und besser zusammenführen

Als Entwickler weißt du, wie schwierig es sein kann, den Quellcode eines ganzen Teams zusammenzuführen. Die große Anzahl an Branches, die mit dem Prozess der Spielentwicklung verknüpft sind, kann überwältigend sein.

Branches in Helix Core ‒ Perforce Streams genannt ‒ helfen dir,

  • diese Branches einfach zu verwalten,
  • zu visualisieren, wie der Code fließt und
  • zu bewährten Verfahren beim Zusammenführen von Quellcode zwischen den Branches zu animieren.

„Es kann beängstigend wirken, mit so vielen Branches umzugehen“, so Nick Penwarden, UE4 Development Manager, Epic Games. „Wir nutzen die Streams-Funktion in Helix Core, damit komplexe Verzweigungen möglich sind und um die Verwaltung dieser Branches zu vereinfachen.“

Erfahre mehr von Epic Games und weiteren Top-Spieleentwickler-Teams. Hol dir das E-Book Version Control Best Practices in Game Development (Bewährte Verfahren zur Versionskontrolle bei der Spielentwicklung).

Das E-Book abrufen

Bei Unreal-Teams ist die Nutzung von Streams entscheidend für die Kontrolle von Updates.

Nehmen wir an, es gibt ein Update für die UE4. Du musst dein Projekt auf die neue Version aktualisieren ‒ ohne dabei etwas kaputtzumachen. Streams unterstützt dich dabei.

In einem Webinar, das kürzlich stattfand, erklärte Sumo Digital die bewährten Verfahren für die Spielentwicklung mit Streams. Eines dieser Verfahren besteht darin, drei Streams bzw. Codelines zu haben ‒ Hauptentwicklung, Integration und Engine.

Im Engine-Stream gelangen die Unreal-Updates in das Projekt. Das Update geht dann in den Integration-Stream. So kann das Integrationsteam Änderungen testen, bevor diese in den Stream für die Hauptentwicklung aufgenommen werden. Als Ergebnis kann sich das Hauptentwicklungsteam auf das Projekt konzentrieren ‒ und dennoch die neueste Version von Unreal erhalten.

Tutorial: Die Nutzung der Unreal Engine 4 mit der Versionskontrolle von Perforce

Dies ist ein Tutorial zur Nutzung der Unreal Engine 4 mit Perforce Helix Core.

1. Installieren der Unreal Engine 4

Zunächst musst du die Unreal Engine 4 installieren. Wenn das bereits geschehen ist, überspringe den nächsten Schritt.

Zum Installieren der Unreal Engine 4:

  1. Gehe zu unrealengine.com und klicke auf „get started“ (jetzt anfangen).
  2. Erstelle ein Konto.
  3. Lade den Installer herunter und führe ihn aus.
  4. Melde dich nach dem Herunterladen des Installers über dein neues Konto an.
  5. Lade die neueste Version der UE4 herunter und installiere sie.
  6. Starte die UE4.

Du findest die neuesten Informationen zur Installation der UE4 hier.

2. Helix Core von Perforce herunterladen

Als nächstes lädst du Perforce Helix Core herunter.

Wenn du Helix Core noch nicht nutzt, kannst du für bis zu 5 Benutzer kostenlos beginnen.

Helix Core herunterladen

Wenn du Helix Core bereits verwendest, lade die neueste Version herunter für:

Das nachstehende Video führt dich durch diesen Prozess.

Unreal bietet auch eine Anleitung für die ersten Schritte mit Helix Core in Unreal an.

3. Einrichten von P4 Typemap

Bevor du Dateien auf den Server legen kannst, musst du P4 Typemap einrichten, damit Helix Core weiß, wie die Unreal-Dateien behandelt werden sollen.

Dies ist ein wichtiger Schritt. Wenn du beispielsweise eine Binärdatei bearbeiten willst, wird sie exklusiv gesperrt, sofern dies der Typemap-Einstellung entspricht.

4. Einrichten der Umgebung

Als Nächstes musst du ein paar Umgebungsvariablen einrichten, damit UE deinen Workspace finden kann.

Öffne ein Command Window und tippe:

  • p4 set P4USER=dein.Benutzername
  • p4 set P4PORT=localhost:1666

5. Zurück zur UE4

Jetzt ist es an der Zeit, zur UE4 zurückzukehren (oder sie zu starten, falls sie noch nicht geöffnet ist).

Wenn du die Unreal Engine geöffnet hast:

  • Klicke die Schaltfläche Source Control (Quellsteuerung) an.
  • Wähle Change Source Control Settings (Einstellungen der Quellsteuerung ändern).
  • Klicke den Dropdown-Pfeil am Anbietermenü an und wähle Perforce.
  • Klicke auf Accept Settings (Einstellungen übernehmen).

Sieh dir das nachfolgende Video an, um ein ausführliches Tutorial dazu zu erhalten, wie man Helix Core herunterlädt und die ersten Schritte mit dem Unreal Editor ausführt.

Dieses Video führt dich durch den Beginn der Kollaboration mit Unreal Engine und Helix Core.

6. Nutzung des Unreal Editor (für Designer oder Technical Artists)

Der Unreal Editor verfügt über eine eingebettete Integration für Helix Core, betrieben von Epic Games. Designer nutzen den Unreal Editor hauptsächlich mit Helix Core zur Versionskontrolle.

Asset-Dateien (mit den Erweiterungen .uasset und .umap) sind im Unreal Editor modifizierte Binärdateien. Sie können nicht als Text geöffnet oder in einem textbasierten Merge-Tool zusammengeführt werden.

Wenn du an einem Asset arbeiten willst, klicke es einfach in einem UE-Content-Browser an. Du siehst die Option „Check Out“ (auschecken). Wenn du diese Option wählst, wird die Datei automatisch gesperrt.

Wenn du die gesperrten Dateien nicht weiter bearbeiten willst, checke diese Dateien wieder ein bzw. sende sie ab. Damit werden die Veränderungen auf den Server hochgeladen und die Dateien werden wieder freigegeben.

Du kannst sogar den Verlauf der Veränderungen an den Dateien sehen ‒ und zwei Versionen visuell vergleichen ‒, ohne die UE zu verlassen.

7. Nutzung von Microsoft Visual Studio (für Programmierer)

Sowohl Unreal als auch Helix Core können mit Microsoft Visual Studio integriert werden. Viele Spieleentwickler lieben Visual Studio.

Hier haben wir wiederum die Single Source of Truth. Alle Veränderungen, die ein Teammitglied vornimmt, ob an Artwork-Assets, Blueprints, Quellcode oder anderen Arbeitsobjekten, werden in Helix Core nahtlos verwaltet.

Die ersten Schritte: Versionskontrolle für UE4

Beginne bei der Spieleentwicklung mit der Unreal Engine noch heute mit Helix Core. Du kannst kostenlos mit bis zu 5 Benutzern und 20 Workspaces beginnen.

Send Feedback